… ein Stückchen Schulleben mehr kehrt zurück: Betriebsbesichtigung bei der Georg Utz GmbH

Kurz vor und direkt nach den Osterferien hatten die Klassen des 8. Jahrgangs der Oberschule Schüttorf die Möglichkeit, die Georg Utz GmbH vor Ort zu besuchen und zu besichtigen.

Mit dieser Veranstaltung kehrt nach zweijähriger, coronabedingter Pause ein Stück Schulleben zurück und bietet den Schülerinnen und Schülern die Chance, ein Unternehmen nicht nur aus der Ferne, sondern unmittelbar und direkt zu erleben und zu erfahren.

Für die meisten der Schüler_innen ging es an den Besichtigungstagen mit dem Rad in Richtung der Georg Utz GmbH, wo sie freundlich und mit leckeren Getränken und Snacks begrüßt wurden. Nach einer kurzen, lehrreich-informativen Einführung über die Produktionsverfahren des Unter-nehmens, erhielten die Schüler_innen eine spannende Führung durch die großen Produktionshallen. Einige Schüler_innen staunten nicht schlecht über die neusten technischen Geräte und die riesigen Maschinen!

Insbesondere im Nachgang der zweijährigen „Zwangspause“ zeigt sich, wie wertvoll und wohltuend der direkte Austausch und Kontakt sind. Alle Beteiligten sind sich einig, dass ein Besuch vor Ort unwesentlich mehr Eindrücke und Erkenntnisse ermöglicht als die inhaltliche Erschließung aus der Ferne.

Daher gilt an dieser Stelle ein ganz besonderer Dank der Georg Utz GmbH, insbesondere den freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die unsere Schüler_innen an diesen Tagen begleitet haben, und vor allem Julia Daimer, die im Vorfeld für eine reibungslose und erfolgreiche Organisation gesorgt hat.

„Gerne wieder!“, so die Aussage einiger Schüler_innen, die auch das Empfinden der Lehrkräfte zu dieser gelungenen Veranstaltung widerspiegelt.

 

Text und Fotos: Karoline Laumann

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.