Lea Rüggen erhält Pierre de Courbertin Schulpreis

Die Oberschule Schüttorf ist stolz, dass ihre Abschlussschülerin Lea Rüggen den Pierre de Courbertin Schulpreis für ihre herausragenden Leistungen erhält.

Lea Rüggen ist eine zielstrebige, begeisterte und verantwortungsvolle Schülerin, die sich nicht nur im Rahmen des Schulsports über Jahre hinweg mit großem Engagement am Schulleben beteiligt hat. Das Schulleben wurde in vielerlei Hinsicht von der Preisträgerin bereichert und mit viel Tatendrang unterstützt. Sie bekleidet nun schon seit vielen Jahren das Amt der Klassensprecherin oder auch der Stellvertreterin und setzt sich so für die Anliegen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler an der Oberschule in Schüttorf ein.

An dem alljährlichen Schüttorfer „City Lauf“ hat Lea seit 2009 immer teilgenommen und konnte beachtliche Platzierungen erreichen. So hat sie insgesamt 1x den 3. Platz, 2x den 2. Platz und 2x den 1. Platz belegt.

Im Jahr 2015 hat Lea beim ADAC-Fahrradturnier teilgenommen. Ein Highlight für sie war das ADAC-Weser-Ems-Endturnier, bei dem sich von 88 Startern lediglich sechs für das Bundes-Endturnier in Dresden qualifizierten. Durch ihren Sieg beim Weser-Ems-Turnier war Lea einer dieser sechs Finalistinnen und erreichte den 7. Platz beim deutschlandweiten Turnier in Dresden.

Lea ließ sich vom 27. – 30.09.2018 als Schulsportassistentin ausbilden und bereicherte durch die Übernahme von verschiedenen Aufgaben das gemeinsame Schulleben nachhaltig. Sie übernahm die Spieleausleihe in den Pausen und beim Pfeifen der Fußballpausenliga konnte die Oberschule Schüttorf immer auf Leas Einsatz setzen.

Außerdem unterstütze sie die Sportlehrkräfte bei den jährlichen Völkerball- und Volleyballturnieren und übernahm bei der Olympiade der 5. und 6. Klassen wichtige organisatorische Aufgaben für den reibungslosen Ablauf des Turniers.

Durch ihr fußballerisches Geschick und ihre herausragenden Leistungen in diesem Bereich hat sich Lea immer als Spielerin für die Schulfußballturniere qualifiziert und konnte sich mit der Schulfußballmannschaft bis ins Finale schießen. Das Finale durfte beim FC Twente im Stadion gespielt werden. Dies war für Lea ein unvergessener schulsportlicher Moment.

Lea spielt derzeit bei dem Verein Concordia Emsbüren und ist dort auch im Mannschaftsrat tätig. Ihr großes Talent im sportlichen Bereich spiegelt sich in ihren Leistungen wider, da sie als Auswahlspielerin im Stützpunkt spielt und mit ihrer Mannschaft die Möglichkeit hat, von der Bezirksliga in die Niedersachenliga aufzusteigen.

Ihre Begeisterung für sportliche Aktivitäten zeichnet Lea in vielen Bereich aus.

Die Oberschule Schule gratuliert Lea recht herzlich zum Pierre de Courbertin Schulpreis und wünscht ihr alles Gute für ihre schulische und sportliche Laufbahn!

Foto: Jürgen Stockhorst; Text: Svenja Kölker

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.