Oberschule Schüttorf übernimmt Patenschaft für Stolpersteine

Am Montag erinnerten auch Schülerinnen und Schüler der Oberschule Schüttorf bei der Verlegung der neuen Stolpersteine (Gedenksteine) an die ehemaligen jüdischen Mitbürger in der Stadt.

Am Nachmittag wurden die letzten Stolpersteine in Schüttorf verlegt. Zunächst wurden drei Erinnerungssteine für die Familie Bendix an der Rosenstraße 1 verlegt und im Anschluss ein Stein für die Familie Mendel in der Mauerstraße 48. Insgesamt sind damit jetzt 24 Stolpersteine in Schüttorf zu finden. Die Patenschaft für die Stolpersteine übernimmt die Oberschule Schüttorf (wie bereits im Dezember 2017, vgl. Homepageartikel).

Viele Schüler waren bei der Verlegung der letzten Stolpersteine vom Künstler Gunter Demnig dabei und erinnerten mit Texten an die ehemaligen jüdischen Mitbürger- und Mitbürgerinnen.

Ausführliche Informationen: Schröer, Hinnerk, Letzte Stolpersteine in Schüttorf verlegt, in: Grafschafter Nachrichten (2018); Nr. 219 S.16.

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.