OBS-Girls beim Finalturnier in Enschede

Im Rahmen des FC Twente Cups “Scoren in de Wijk” hatten die Mädels beim Endturnier in Hengelo den zweiten Platz belegt und durften somit eine Woche später am Finalturnier in Enschede teilnehmen. Hier wurden sie im Stadion des FC Twente im Presseraum empfangen und erhielten die notwendigen Informationen zum Ablauf des Turniers. Nach dem Umkleiden ging es zum Aufwärmen hinein ins Stadion “De Grolsch Veste”. Anschließend suchten die Mädchen die Katakomben auf, um unter der Begleitmusik von “You never walk alone” wie die Profis gemeinsam mit dem Schiedsrichter auf dem heiligen Rasen aufzulaufen – Gänsehaut!

Zwei Halbzeiten von je 15 Minuten waren quer auf einem Halbfeld zu spielen. In der ersten Spielhälfte dominierten die OBS-Girls das Spiel und gingen verdient mit 1:0 in Führung. So ging es auch in die zweiminütige Halbzeit. Nach dem Wiederanpfiff konnten die Damen des FC Berghuizen nach einem Missverständnis in der Abwehr (“Nimm Du ihn, ich hab ihn sicher!”) zum 1:1 ausgleichen. Schon kurz darauf gingen sie nach einem unglücklichen Ballverlust sogar 2:1 in Führung. Dies  steckten die OBS-Girls gut weg und drängten nun auf den Ausgleich, wobei sie aber zwei Großchanchen nicht nutzen konnten. So kam es, wie es kommen musste. Nach einer Ecke fing die Torfrau der Truppe aus Oldenzaal den Ball ab und schickte mit einem langen Ball ihre Stürmerin auf die Reise – 3:1. Dem hatten die OBS-Girls nichts mehr entgegen zusetzen und gaben sich mit diesem Ergebnis geschlagen. Aber die Köpfe ließen sie nicht hängen, getreu dem FC Twente-Motto “Stolz-Engagement-Nachbarschaft” verließen sie erhobenen Hauptes das Spielfeld, zumal die Gegnerinnen drei bis fünf Jahre älter waren. Ein toller Tag endete mit der Siegerehrung in würdigem Rahmen und alle waren sich einig:”Wir kommen nächstes Jahr wieder!”

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.