Partnerschule in Bangladesch leidet unter Corona

Die Corona-Pandemie betrifft Schüler in allen Ländern der Erde. Auch in Bangladesch gab es einen Lockdown und die Kinder unserer Partnerschule mussten und müssen unter erschwerten Bedingungen zu Hause oder im Freien lernen. Hinzu kamen im Sommer ungewöhnlich starke Regenfälle, die zu Überflutungen führten. Einige Familien verloren dadurch ihr Zuhause. Die Organisation NETZ und ihre Partnerorganisationen vor Ort standen den Menschen bei und organisierten u.a. Hilfspakete. In einem aktuellen Brief (siehe weiter unten) wird berichtet, wie die Situation an unserer Partnerschule derzeit ist und wie nötig Unterstützung gebraucht wird.

Im kommenden Monat Dezember werden wir in der Vorweihnachtszeit eine weitere Aktion für unsere Partnerschule in Bangladesch starten! Wer sich engagieren oder Geld spenden möchte, darf sich gerne bei unserer Lehrerin Melanie Gösse melden.

Text: Melanie Gösse; Foto und Briefe: Organisation NETZ

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.