Schüler setzen sich für neue Billiardqueues ein

Der sog. “Spieleraum” ist in de großen Pausen und während der Mittagspause eine beliebte Anlaufstelle für SchülerInnen. Hier können sie sowohl Kicker als auch Billiard spielen und sich so die Wartezeit bis zur nächsten Unterrichtsstunde vertreiben. Insbesondere die Billiardausrüstung leidet dabei immer wieder unter Verschleiß aufgrund der starken Beansprung. Vorhandene Queues mussten immer wieder repariert werden, bis sie letztendlich nicht mehr benutzt werden konnten.

Damit nun neue Queues angeschafft werden konnten, haben sich insgesamt sechs Schüler der Klassen 7 und 9 dazu bereit erklärt, über Kuchenverkauf Geld zu sammeln. Da diese Schüler selber viel und gerne Billiard spielen, haben sie auch direkt einen Nutzen von der neuen Ausrüstung. Zusammengekommen sind 52€, sodass nun vier neu gekaufte Queues sowie ein weiterer, der noch in der Schule vorhanden war, im Spieleraum bereit stehen.

P1140456 P1140457

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Interessantes aus dem Schulleben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.