Studienfahrt nach England voller Erfolg

England – here we come! In der ersten Schulwoche nach den Sommerferien besuchten 34 Schülerinnen und Schüler und drei Englischlehrer der Oberschule Schüttorf England.

In Kooperation mit dem Schulzentrum Lohne fuhren insgesamt 69 Schülerinnen und Schüler der zwei Schulen nach England. Nach der Fährüberfahrt von Dunkerque (Frankreich) nach Dover (England), wurden die Wohnungen auf dem Campus der University of Kent bezogen. Die Schüler wohnten dort in 5er bzw. 6er WGs und verpflegten sich morgens und abends selbst.

Am ersten Tag fuhren die Schüler der 7.-9. Klassen nach Greenwich (London). Vom „Royal Observatory“ wurde ein kleiner Spaziergang durch den Park zum aus dem Schulbuch bekannten Segelschiff „Cutty Sark“ unternommen. Anschließend fuhr die Gruppe mit einem Boot Richtung Westminster, dem historischen Stadtkern Londons. Hierbei konnten viele Sehenswürdigkeiten von der Themse aus angeschaut werden. Neben der Tower Bridge, dem Tower, der Shard, Shakespear’s Globe Theatre, dem London Eye, „Big Ben“ und den Houses of Parliament, wurden viele weitere Sehenswürdigkeiten mit Hilfe eines Audio Guides erklärt. Als Highlight des Tages wurde das London Dungeon besucht, indem die Geschichte Londons (z.B. die große Pest, der große Brand oder „Jack the Ripper“) anschaulich durch verkleidete Schauspieler erlebbar gemacht wurden.

Der zweite große Programmpunkt war Brighton und die Küste des Ärmelkanals. Die Schüler hatten die Möglichkeit, das Seebad kennenzulernen. Neben dem exotisch aussehenden „Royal Pavilion“ (1815-1822) konnten das berühmte Brighton Palace Pier und der Strand in Kleingruppen erkundet werden.

Am Nachmittag wurde die höchste Kreideklippe Großbritanniens „Beachy Head“ (162m über NN) angesteuert. Von dort konnten die Schüler eine fantastische Aussicht über die Landschaft, das Meer und die Stadt Eastbourne genießen. Im Anschluss legte die Reisegruppe einen kurzen Verpflegungs- und Shoppingstopp im Seebad Eastbourne ein.

Mit dem Besuch des Wachwechsels (Changing the Guard) vor dem Buckingham Palace startete der zweite Tag in London. Die Schüler konnten die Gardesoldaten in roten Uniformen und den Bärenfellhüten bestaunen. Das ganze Schauspiel wurde mit Musik einer Gardekapelle mit traditionellen militärischen Märschen und modernen Liedern untermalt. Danach brachte die U-Bahn die Oberschüler zur Oxford Street. Ab hier durften die Schüler in Kleingruppen die Oxford und Regent Street erkunden und den Shopping-Alltag der Engländer kennenlernen. Am Piccadilly Circus war der Treffpunkt, von dem die „Tube“ alle Schüler und Lehrer zurück zur O2-Arena brachte.

Der letzte Studientag begann mit einer Wanderung vom Unigelände in die Innenstadt von Canterbury. Neben dem St. George’s Clocktower warteten zwei Stadtführerinnen, die die Geschichte der Stadt bei einem Rundgang in zwei Gruppen anschaulich erläuterten. Insbesondere die alten mittelalterlichen Häuser, der Fluss Stour, die älteste erhaltene Schule der Welt „The King’s School“ und die Kathedrale von Canterbury beeindruckten alle. Im Anschluss konnten die Schüler die Altstadt auf eigene Faust in Kleingruppen erkunden. Gegen Abend trat die Gruppe die Rückreise an. Diesmal setzte die Fähre von Dover (England) nach Calais (Frankreich) über. Nach einer Nachtfahrt kamen alle mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen wohl behalten in Schüttorf in den Morgenstunden an.

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.