Verabschiedung von Gerhard Schrader und Horst Heseding

Spalierfahrt im Oldtimer in den Ruhestand

gh_001Am 21. Juni 2016 wurden Oberschuldirektor Gerhard Schrader und Konrektor Horst Heseding in den verdienten Ruhestand verabschiedet.

gh_040Am Morgen  holten die Achtklässler Herrn Heseding und Herrn Schrader mit einem Oldtimer von zu Hause ab und begleiteten sie mit einem Fahrradkorso bis zur Schule.

gh_003gh_006

gh_004gh_012
Bürgermeister Manfred Windhaus begrüßte die beiden am Schüttorfer Rathaus.

gh_009gh_013

Auf dem Schulhof wurden Herr Schrader und Herr Heseding von den Schülern und Lehrern  der Oberschule mit dem Lied “Ein Hoch auf uns” empfangen.

gh_021gh_022

Im Anschluss daran ließen sie viele bunte Luftballons mit guten Wünschen für die scheidende Schulleitung in den Himmel steigen.

gh_026gh_029

Zunächst händigte Gerd Schrader seinem Konrektor die Entlassungsurkunde aus. Herr Heseding zeichnete sich durch seine organisatorischen Fähigkeiten und seiner Kollegialität aus. Er selbst sieht sich als „Lehrer der alten Schule“ und als „Vermittler traditioneller Werte wie Ehrlichkeit, Verlässlichkeit, Respekt, Fleiß und Leistungsbereitschaft“.

gh_040gh_041

„Sie haben in ihrer unvergleichlichen Art die Oberschule geprägt und sind damit Vorbilder“, würdigte Gerhard Nögel die Arbeit des Schulleiters. Seine offene und zugewandte Art habe dem 63-Jährigen bei seiner Karriere geholfen, aber ein Ja-Sager sei Schrader keineswegs. Er habe die Schulentwicklung entscheidend mit geprägt mit seinem praxis- und lösungsorientierten Vorgehen als Schulleiter. Dabei hätten ihm seine analytischen Fähigkeiten geholfen, er habe aber auch Freude am Lernen vermitteln können.

gh_055 gh_056

gh_045 gh_048 gh_047 gh_046 gh_049  gh_043

Die Schulsprecherin, die Schulelternratsvorsitzende, der Personalrat, das Kollegium, die Schulleiter der Nachbarschulen und Bürgermeister Windhaus würdigten die „konsequent und kompetent“ handelnden Schulleiter, die eine ausgezeichnete Schule hinterließen, weil sie ein offenes Ohr für die Mitarbeiter hätten und die Schüler in den Mittelpunkt aller Überlegungen stellten. Das belegte auch ein gelungenes 20-minütiges Dankeschön-Video, an dem sich alle Klassen beteiligt hatten.

gh_052gh_044

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.